DeConPro

Im Rahmen des Projekts DeConPro wird von Fraunhofer Italia eine Forschungsinfrastruktur für „Cyber-Physische Produktionssysteme (CPPS)“ in Südtirol konzipiert und aufgebaut. Der Hauptfokus dieses CPPS-Anwendungslabors liegt in der Entwicklung, Umsetzung und Erprobung  unterschiedlicher dezentraler Steuerungsstrategien für hochflexible bzw. wandlungsfähige Produktionssysteme zur autonomen Parametrisierung, Organisation und Optimierung der Herstellungsprozesse. Sowohl handelsübliche als auch seitens Fraunhofer Italia (weiter)entwickelte  Komponenten werden in dieser innovativen Forschungs- und Testumgebung eingesetzt  wie bspw. intelligente Werkstückträger und flexible Transportsysteme. Auf diese Weise bildet das CPPS-Anwendungslabor eine ideale Plattform sowohl für die anwendungsbezogene Erforschung bzw. Erprobung neuer Technologien als auch für den Technologietransfer und den laufenden Wissens- und Erfahrungsaustausch mit Unternehmen.


Projektdetails:

Projektname: 1017 DeConPro - Dezentrale Steuerung von Produktionsprozessen in der Fabrik der Zukunft [CUP: B56J16001730001]

Projektgesamtbduget: EUR 744.495,28

Operationelles Programm: Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) - Investitionen in Wachstum und Beschäftigung 2014 -2020. Erster Aufruf – Achse 1 Forschung und Innovation

Projektpartner: Fraunhofer Italia

Dauer: 1.2.2017 – 17.11.2019