CRAFTech

Zweck des Projekts CRAFTech ist es, das Bewusstsein der Südtiroler Handwerksbetriebe für den Einsatz von Basistechnologien und für die Möglichkeiten der digitalen Transformation in Organisations- und Produktionsprozessen zu schärfen. Im Rahmen des Projekts CRAFTech hat Fraunhofer Italia einen Fragebogen entwickelt, der es handwerklichen KMU ermöglicht, sich über ihre digitale Ebene und die Vorbereitung auf die Industrie 4.0 bewusst zu machen. Daher hat man ein nützliches Instrument, um strategische Pläne für die technologische Einführung und Fähigkeiten zu definieren. Strategische Pläne die sowohl mit der aktuellen digitalen Ebene als auch mit den Zielen, die das Unternehmen in der Zukunft erreichen will, übereinstimmen. Weitere Aktivitäten fassen die Analyse von Prozessen und die Identifizierung spezifischer Anwendungsbereiche der digitalen und automatisierten Sicht um. Das Ergebnis ist ein Aktionsplan mit Stärken und Schwächen der Lösungsvorschläge in den verschiedenen analysierten Anwendungsbereichen sowie Umsetzungsprojekten, mit denen das Unternehmen den Weg zur digitalen Transformation fortführen kann. Die im Projekt vorgeschlagenen Aktivitäten stärken die Innovationsfähigkeit handwerklicher KMU, die die technologische Umsetzung in einer bewussten Art einleiten wollen.

 

Spezifische Aktivitäten im Rahmen des Business Model Engineering für handwerkliche KMUs erfassen:

- Bewertung des Grades der digitalen Reife

- Wissenstransfer zu digitaler Transformation und Basistechnologien

- Analyse der Bedürfnisse, Chancen und Risiken konkreter Szenarien digitaler Anwendungen

- Unterstützung bei Definition von Aktionsplänen und digitalen Transformationsprojekten

- Entwicklung neuer Geschäftsmodelle

 

Projektdetails

Name: FESR 1050 CRAFTech - Zukunftstechnologien für das Südtiroler Handwerk

Operationelles Programm: Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) - Investitionen in Wachstum und Beschäftigung EFRE 2014 - 2020 

Projektleiter: Wirtschaftsverband Handwerk und Dienstleister (lvh/apa)

Dauer: 03/2017 - 12/2019