Ambient Assisted Living

Ambient Assisted Living (AAL) ist der Einsatz neuer Technologien im Haushalt, um den Herausforderungen einer alternden Gesellschaft zu begegnen. Es könnte daher definiert werden als die Schaffung intelligenter Umgebungen, die sich selbstständig, proaktiv und spezifisch an die Bedürfnisse und Ziele des Benutzers anpassen, um ihn in seinem täglichen Leben zu unterstützen. Insbesondere sollten intelligente Umgebungen es älteren, behinderten und/oder abhängigen Menschen ermöglichen, unabhängig in einer privaten Umgebung zu leben. AAL-Technologien zielen daher darauf ab, sich so weit wie möglich in die Umgebung zu integrieren, in der sie eingesetzt werden, damit sich die Nutzer in ihrem täglichen Leben sicher und wohl fühlen können. AAL-Umgebungen können sich an Benutzer mit mehr oder weniger ernsten Bedürfnissen richten und in verschiedenen Aspekten ihres Lebens handeln, wie z.B. Kommunikation, Wohnkomfort, Hilfe bei täglichen Aktivitäten. In den fortschrittlichsten Formen enthalten die AAL-Systeme insbesondere tragbare und miniaturisierte Medizinprodukte, die speziell für den diagnostischen und therapeutischen Einsatz in einer häuslichen oder mobilen Umgebung entwickelt wurden (Fernüberwachung). Diese können sich zu individualisierten, personenzentrierten Formen der Prävention, Diagnose, Therapie und medizinischen Versorgung entwickeln.

Der Bedarf an diesen neuen Technologien wird durch einen Markt bestimmt, der zunehmend vom demografischen Wandel beeinflusst wird. Deshalb gibt es neue starke Trends, wie die wachsende Zahl chronisch kranker Menschen, die Notwendigkeit, immer schwieriger zu erbringende Gesundheitsleistungen, insbesondere in unzugänglichen Gebieten, zu gewährleisten, und die Notwendigkeit, immer mehr kontinuierliche Pflege anzubieten. Darüber hinaus wirken sich die sozialen Veränderungen auch auf den familiären Kern aus, der das Wachstum von nicht autarken Menschen bestimmt, die allein leben.

Innerhalb der Fraunhofer-Gesellschaft wird das Thema des demografischen Wandels und des Ambient Assisted Living bereits heute von verschiedenen Institutionen aus unterschiedlichen Perspektiven wahrgenommen und untersucht, deren transdisziplinärer Ansatz die Integration verschiedener Technologien, Anwendungen und Nutzergruppen ermöglicht. Fraunhofer Italia will die Schnittstelle der Gesellschaft für die Verbreitung von Wissen auf dem Gebiet der neuesten Entwicklungen in der Branche und möglicher Synergien mit dem Raum Südtirol sein.