AR/VR

3D-Visualisierung und Augmented/Virtual Reality im Baugewerbe

Eine der Kernkompetenzen von Fraunhofer Italia ist die Entwicklung technischer Lösung, wie zum Beispiel im Bereich Augmented und Virtual Reality oder Internet of Things, für die Digitalisierung des Baugewerbes und die Implementierung dieser vor Ort.

Die Bauindustrie muss sich wachsenden Herausforderungen, speziell in den Bereichen Kosten, Nachhaltigkeit, Projektmanagement, aber auch in der Qualität der Bauarbeiten und Prozesse stellen.
Um in der Lage sein zu können, konkurrenzfähige Ergebnisse zu erzielen ist es notwendig, effiziente Strategien und technische Innovationen einzuführen, die in der Lage sind, die Qualität der Arbeitsprozesse in der Bauindustrie zu verbessern. Dies wird auch als „Baustelle 4.0“ bezeichnet. Dabei werden Methoden und technische Lösungen aus dem verarbeiteten Gewerbe, die z.B. den Informationsfluss oder die Flexibilität verbessern, Zeitersparnisse mit sich bringen oder die Produktionsqualität erhöhen, für die Baustelle transferiert.

Die Implementierung angewandter digitaler Technologien kann zum Erreichen dieser Ziele genutzt werden. Werden digitale Technologien im Baugewerbe eingeführt, bedeutet das auch, dass mehr und mehr Papierarbeit durch automatisierte Prozesse ersetzt wird. Durch neue Arbeitsmittel, z.B. Augmented Reality, Virtual Reality oder das Internet of Things, wird die Digitalisierung dabei helfen, das Baugewerbe nachhaltig zu verbessern. Die Erhöhung der Effizienz bei gleichzeitiger Kostenreduktion über die Lebensdauer eines Gebäudes stellt hierbei eines der Ziele dar. Ein weiteres Ziel ist es, die Zusammenarbeit aller Stakeholder am Gebäude durch Möglichkeiten zur Informations- und Wissensweitergabe in Echtzeit zu erhöhen, um dadurch die Kontrollierbarkeit und Qualität aller Prozesse des Bauvorhabens zu erhöhen.

Dabei legt Fraunhofer Italia besonderen Wert auf die Implementierung von 3D-Visualisierungsmethoden für Objekte und Datensätze, sowie auf die Entwicklung von AR/VR-Anwendungen zum Qualitätsmanagement und zur besseren Koordination der Arbeitsprozesse auf den Baustellen. Unsere Wissenschaftler untersuchen dafür, wie immersive visualization in Verbindung mit BIM das Informationsflussmanagement auf der Baustelle, sowie die Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen den Beteiligten während des Baus verbessern kann. Besonderes Augenmerkt liegt auf der direkten Anwendung solcher Lösungen, die ebenfalls markttauglich sein müssen.