MeranSmart

Was?

Das Projekt “MeranSmart: eine inklusive und digitale Stadt”, ist eine Initiative der Stadtgemeinde Meran mit dem Ziel, unsere Stadt für die Zukunft smart, intelligent und sozial inklusiv zu gestalten.

Wer?

Das Projekt wird von der Sozialgenossenschaft independent L. mit Sitz in Meran als landesweites Kompetenzzentrum in den Bereichen assistive Technologien, smart Domotik, digitale Barrierefreiheit und Abbau architektonischer Barrieren in Zusammenarbeit mit Fraunhofer Italia Research mit Sitz in Bozen durchgeführt, welches zu den größten Forschungsgesellschaften in ganz Europa zählt.

Interviews

Zwischen März und April 2018 wurden mehr als 25 Einzelinterviews mit ausgewählten Stakeholdern bei independent L. durchgeführt, mit dem Ziel, signifikante Meinungen zu sammeln in Bezug auf:

- Was bedeutet es, Meran in eine smarte Stadt zu verwandeln?

- Welche Dienste funktionieren? Wie kann man sie noch verbessern/digitalisieren?

Die gesammelten Daten wurden in anonymer Form bearbeitet. Von allen Teilnehmern, die damit einverstanden waren, haben wir in der Facebook Seite ein Foto zum Dank für ihre wertvolle Mitarbeit veröffentlicht.

Workshops

Im zweiten Teil des Projekts wurden themenbezogen Arbeitstische mit den ausgewählten Stakeholdern organisiert, um in kleinen Gruppen über ganz zentrale Themenbereiche zu debattieren, darunter Bevölkerung, Mobilität, Urbanistik, Sicherheit, Energie, Tourismus, Digitalisierung und Soziales.

Wie kann ich den Projektfortschritt verfolgen?

Alle News, Fotos, Kurzberichte und Aktuelles über das Projekt sind über die eigens eingerichtete Facebook Seite Meran SMART CITY Merano abrufbar.

Warum?

Das Projekt definiert ein “Anforderungsheft” für die Kurstadt in Hinblick auf ihre zukünftige Entwicklung als Smart City, d.h. es werden langfristige Leitlinien für die digitale Stadtentwicklung festgelegt, die nachhaltig und kohärent mit bereits bestehenden Plänen sind. Ausgangspunkt hierfür bildete eine Bestandsaufnahme und Analyse der Chancen und verspürten Risiken sowie des vorhandenen Wissensgrades über diese Entwicklungen.

Wie?

Durch die aktive Miteinbeziehung aller Interessensvertreter (der sog. Stakeholder) wurden die Bedürfnisse und Erwartungen der Meraner Bürger und Wirtschaftstreibenden analysiert. Hierfür wurden Vertreter der öffentlichen Verwaltung, aber auch Verbände, Touristiker, Kaufleute, Unternehmer, Handwerker sowie die städtischen Dienstleister für die Energieversorgung oder die Abfallentsorgung zum Thema befragt, genauso aber auch die schwächsten Glieder der Gesellschaft, wie beispielsweise Menschen mit Behinderungen, Senioren oder Familien mit Kinder.

 

Projektdetails

Projekt gefördert und finanziert durch die Gemeinde Meran, Amt für Straßen und Infrastruktur, mit Beschluss Nr. 2306 vom 29.12.2017.

Projektpartner: Fraunhofer Italien; IndependentL.

Laufzeit: 19.02.2018 -15.06.2018

Website von MeranSmart: www.facebook.com/meransmartcitymerano/