SINCRO

Die Reduktion des Energieverbrauchs im Gebäudebestand hat weiterhin einen sehr hohen Stellenwert, während zunehmend Monitoringsysteme eingesetzt werden. In diesem Zusammenhang hat das Projekt SINCRO - Sensible INteractive ContROl system for smarter buildings – das Ziel, ein interaktives System für das Energiemanagement von Gebäuden zu entwickeln. Das innovative Potenzial von SINCRO besteht darin, eine neue integrierte und nicht-invasive Lösung zu entwickeln, die die Vorteile der neuen IoT-Technologien nutzt und das nachhaltige Verhalten von Nutzern unterstützt. Die Realisierung dieses integrierten Systems sieht folgende konkrete Schritte vor: Entwicklung einer IT-Lösung für die Verwaltung von Gebäudedaten aus verschiedenen Quellen mit unterschiedlichen Kommunikationsprotokollen; (ii) Implementierung eines intelligenten Managementsystems für das Heizsystem, das Daten zum Innenraumkomfort und Nutzerprofile für die Vorhersage des Nutzerverhaltens integriert; (iii) Entwicklung einer interaktiven grafischen Benutzeroberfläche auf der Basis von künstlicher Intelligenz, die in der Lage ist die Nutzer aktiv mit einzubeziehen, indem sie Informationen über den Energieverbrauch zur Verfügung stellt und dem Nutzer Vorschläge anbietet, welche zur Verringerung des Energieverbrauchs ermutigen sollen.

Die Lösung wird durch die Analyse von zwei als Fallstudien ausgewählten Gebäuden, einem Wohngebäude und einem gewerblichen Gebäude getestet, um ihre Wirksamkeit in zwei verschiedenen Rahmenbedingungen zu bewerten.

 

Projektdetails:

Projektname: EFRE 1141 SINCRO - Sensible INteractive ContROl system for smarter buildings

CUP: B54E20002030001

Projektbudget: € 411.435,54 (davon gefördert: € 305.470,17)

Förderprogramm: Europäischer Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) der Autonomen Provinz Bozen - Investitionen in Wachstum und Beschäftigung 2014 - 2020.

Projektpartner: Fraunhofer Italia, Eurac Research, Systems GmbH, Alperia Bartucci AG

Dauer: 11/2020 – 07/2022