Solar Decathlon

Solar Decathlon ist ein architektonisch energietechnischer Wettbewerb, an dem sich Universitäten aus aller Welt beteiligen. Erfunden vom US-Ministerium für Energie verfolgt er das Ziel bis 2015 ein energieautarkes Haus zu entwerfen. Fraunhofer Italia hatte durch die Teilnahme am Solar Decathlon Europe 2012 die Gelegenheit sich um die Projektierung und Analyse des gesamten Passiv- und Energiesystems des Hauses „Med in Italy“ zu kümmern.

In Zusammenarbeit mit den Universitäten Roma Tre und La Sapienza, der Freien Universität Bozen, der KlimaHaus Agentur sowie mehreren heimischen Betrieben hat Fraunhofer Italia eineinhalb Jahre lang an dem Projekt gearbeitet. Während bis dahin Niedrigenergiehäuser für nordische Klimas entwickelt wurden, hat das Projekt „Med in Italy“ – Med steht für Mediterran – einen Lösungsvorschlag für südländische Anforderungen präsentiert. Der Grund warum in südlichen Ländern die Steinbauweise vorherrscht ist jener, dass Stein die Eigenschaft besitzt, die Mittagshitze zu sammeln und dann nachts langsam an das Hausinnere abzugeben. Das liegt an der Masse die verbaut wird. Im Gegensatz dazu hat die Holzbauweise einen Gewichtsvorteil. Mit „Med in Italy“ wurden die leichte Holzbauweise und die energiespeichernde Masse kombiniert. Das projektierte Gebäude wurde in allen zehn Bewertungskategorien unter die drei besten gewählt. In Sachen Nachhaltigkeit belegte es sogar Platz eins.

 

Projektdetails:

Laufzeit: 2011-2012

Projektpartner:  Rubner Haus AG